Schwerer Verkehrsunfall in Gneixendorf

von Tobias WalzerZuletzt am Sonntag, 5. Juni 2022 geändert.
Bislang 2409x gelesen.

In den Nachmittagsstunden des 02. Juni 2022 wurden die Feuerwachen Gneixendorf und Hauptwache zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person in Gneixendorf alarmiert (siehe auch das Alarmierungsprotokoll). 

An der Einsatzstelle wurde die Unfallstelle umgehend großräumig abgesichert und vom ersten Gruppenkommandant die Lage erkundet. Glücklicherweise wurden bei dem Verkehrsunfall keine Personen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt.

Die Feuerwehrkräfte unterstützen den Rettungsdienst bei der Patientenbetreuung. Anschliessend wurde die Unfallstelle wieder frei gemacht. Mithilfe von Last 4 konnte ein Unfallfahrzeug rasch verladen und gesichert abgestellt werden. Im weiteren Verlauf wurde der zweite PKW mittels Rangierrollern auf einen Abstellplatz geschoben, das ausgetretene Betriebsmittel gebunden sowie die Fahrbahn gereinigt.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Nach rund eineinhalb Stunden konnte die Straße wieder freigegeben werden, alle Einsatzkräfte einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.


Eingesetzte Kräfte:

17 Einsatzkräfte der Feuerwehr

2 Hilfeleistungsfahrzeuge
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Gneixendorf
FW Hauptwache

Polizei
Rettung